Liste von aktiven Policies

Name Typ Nutzerbestätigung
Nutzerordnung Bestätigung der Richtlinien Alle Nutzer/innen

Zusammenfassung

Hier finden Sie unsere aktuell gültige Nutzerordnung / Datenschutzerklärung

Vollständige Richtlinie

Nutzungsbedingungen Jenaer Schulmoodle

 

Das Jenaeer Schulmoodle wird vom kommunalen Medienzentrum Jena betrieben.

 

Da bei der Anmeldung auf der Lernplattform Moodle bestimmte Daten angegeben und gespeichert werden müssen, bedarf die Nutzung gemäß dem Datenschutzgesetz einer Einwilligungserklärung der Nutzer.

 

Bitte lesen Sie sich die folgenden Nutzungsbedingungen gründlich durch. Mit der Bestätigung Ihrer Registrierung auf dem Jenaer Schulmoodle akzeptieren Sie diese Nutzungsbedingungen.

 

1 Datenschutzrechtliche Bestimmungen

1.1   Rechtsgrundlage für die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten sind das Thüringer Datenschutzgesetz vom 14. September 2001 sowie Bestimmungen der Schulordnungen.

1.2   Zuständigkeit

Die örtliche und sachliche Zuständigkeit für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen liegt bei der jeweiligen Schule.

1.3   Auf der Moodle-Plattform werden bei einer Anmeldung folgende Daten der Nutzerinnen und Nutzer gespeichert:

1.3.1 Persönliche Daten

Name, Namensbestandteile, Vorname(n), Schule,Stadt, E-Mail-Adresse

1.3.2 Nutzungsbezogene Daten

Datum der Anmeldung, Benutzername, Datum des ersten Logins, Datum des letzten Logins, Summe der Logins, Gesamtnutzungsdauer der Lernplattform, in Anspruch genommener Speicherplatz, Mitgliedschaften im Rahmen der Lernplattform, Datum der letzten Bearbeitung eines Kurses, bearbeitete Lektionen, Fehler, Fehlerzahl in den absolvierten Tests, Korrekturanmerkungen, in der Lernplattform veröffentlichte Beiträge

1.4 Die Daten werden generell nicht an Dritte übermittelt.

1.5 Regelfristen für die Löschung oder die Prüfung für die Löschung

Soweit die Speicherung der Daten einer Einwilligung bedarf (siehe oben Vorwort), werden die gespeicherten Daten der Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler gelöscht, wenn die Betroffenen, bei Minderjährigen bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres die Erziehungsberechtigten sowie bei Minderjährigen ab Vollendung des 14. Lebensjahres diese selbst oder die Erziehungsberechtigten die erteilte Einwilligung schriftlich bei der Administration des Jenaer Schulmoodle widerrufen.

Die o.g. Daten werden jeweils für 180 Tage vorgehalten.

1.6 Zugriff auf gespeicherte Daten

Alle auf dem Jenaer Schulmoodle befindlichen Daten unterliegen dem Zugriff der Administratoren. Diese können bei dringendem Handlungsbedarf unangemeldet Daten einsehen, löschen oder verändern. Dieser ist gegeben, wenn Daten gegen geltendes Recht verstoßen. Der Nutzer wird von einem solchen Eingriff - notfalls nachträglich - angemessen informiert. Die Namen der Systemverwalter sind über die Startseite (Impressum) zu erfahren.

Alle Nutzer sehen das Profil der anderen Teilnehmer ihres Kurses (Vor- und Nachname, Schule, Email-Adresse soweit freigeschalten, Bilddatei soweit hochgeladen).

Der Kursleiter (die betreffende Lehrkraft) kann in seinen Kursräumen neben dem Profil auch alle veröffentlichen Beiträge der Schüler (u.a. Chat- und Forenbeiträge) einsehen.

Alle Lehrer, die selbst einen Kurs auf der Moodle-Plattform leiten, haben unter bestimmten Umständen die Möglichkeit, das Profil (Vor- und Nachname, Schule, Email-Adresse soweit freigeschalten, Bilddatei soweit hochgeladen) aller Nutzer auf der Plattform einzusehen. Nur die jeweiligen Schülerinnen und Schüler, die betreffende Lehrkraft und der Administrator haben Einsicht in das Datum der letzten Bearbeitung eines Kurses, die bearbeiteten Lektionen, die Fehler, die Fehlerzahl in den absolvierten Tests und die Korrekturanmerkungen.

Nur der jeweilige Nutzer und der Administrator haben Einsicht in das Datum der Anmeldung, das Datum des ersten und des letzten Logins, die Summe der Logins, die Gesamtnutzungsdauer der Lernplattform und den in Anspruch genommenen Speicherplatz.

1.7 Vorbehalt

Das Jenaer Schulmoodle behält sich vor, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit zu ändern, wenn Änderungen aufgrund von nachträglich erkannten Regelungslücken oder im Hinblick auf neue, vom Jenaer Schulmoodle bereitgestellte Dienste erforderlich werden. Die Nutzer werden auf der Startseite über die Änderungen informiert und können jederzeit ihre Einwilligung widerrufen.

 

Die auf dem Jenaer Schulmoodle eingestellten Daten werden durch diverse technische Vorkehrungen bestmöglich gesichert. Ein Rechtsanspruch auf den Schutz persönlicher Daten vor unbefugten Zugriffen besteht gegenüber den Betreibern jedoch nicht, ebenso nicht auf die Sicherung, Speicherung und Verfügbarkeit persönlicher Daten (auch: Kursräume oder Teile hiervon).

2 Benutzerordnung

2.1 Registrierung und Anmeldung

Die Registrierung und Anmeldung auf dem Jenaer Schulmoodle ist kostenlos.

Jeder Nutzer muss sich bei DSB-Moodle mit seinem echten Vor- und Nachnamen sowie unter Angabe einer gültigen E-Mail Adresse registrieren.

Die Benutzerkonten sind durch sinnvoll gewählte Passwörter gegen unbefugten Zugriff zu sichern. Die Passwörter sind geheim zu halten. Jeder Nutzer ist dafür verantwortlich, dass nur er alleine seine persönlichen Passwörter kennt bzw. zugewiesene Passwörter nicht weitergibt.

Der Nutzer ist für alle Aktivitäten, die unter seinem Nutzernamen ablaufen, verantwortlich.

Ein Nutzer hat sich nur unter dem ihm zugewiesenen Nutzernamen anzumelden. Das Ausprobieren, das Ausforschen

und die Benutzung fremder Zugriffsberechtigungen und sonstiger Authentifizierungsmittel sind wie der Zugriff auf fremde Kursräume und

Daten ohne ausdrückliche Zustimmung des Eigentümers unzulässig.

2.2 Zugang zu Kursräumen

Der Zugang zu den Kursräumen wird durch die Kursleiter (Lehrkräfte) geregelt. Der Zugang zu Kursräumen ist durch sinnvoll gewählte Zugangsschlüssel gegen unbefugten Zugriff zu sichern.

2.3 Kursinhalte und Verantwortlichkeit

Grundsätzlich ist der Nutzer für alle Aktivitäten, die unter seinem Nutzernamen getätigt werden, verantwortlich. Der Kursleiter (Lehrkraft) ist verantwortlich für das Angebot in seinem Kursraum und führt dort die Aufsicht.

Die Kursleiter kommen ihrer Aufsichtspflicht gegenüber Minderjährigen durch regelmäßige Kontrolle der in ihren Kursräumen zur Verfügung


gestellten Module (Foren, Chat, Datenbanken, etc.) nach.

Moodle und sämtliche dort zugängliche Dienste und Dateien dürfen nur für Bildungszwecke ohne finanzielle oder politische Interessen oder Absichten genutzt werden.

Es ist verboten, Daten (auch Links) zur Verfügung zu stellen, die rechtlichen Grundsätzen widersprechen. Dies gilt insbesondere für rassistische, **ographische, nationalsozialistische, menschenverachtende, beleidigende, gewaltverherrlichende oder aus anderen Gründen gegen geltendes Recht verstoßende Inhalte.

Die Nutzung der Plattform zum Tauschen oder Verlinken von urheberrechtlich geschützten Daten ist verboten. Regelungen zum Urheberrecht finden sich in § 52 a UrhG .

Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes sind einzuhalten. Dies gilt insbesondere für die Bekanntgabe von Namen und Adressdaten oder die Veröffentlichung von Fotografien ohne die ausdrückliche Genehmigung der davon betroffenen Personen.

Grundsätze des Anstands, der guten Sitten und des höflichen Umgangs miteinander, wie sie beispielhaft in der Netiquette, dem Knigge im Bereich der Datenkommunikation, enthalten sind, sind einzuhalten.

2.4 Datenvolumen

Unnötiges Datenaufkommen durch übermäßiges Laden und Versenden von großen Dateien (z.B. Grafiken, Videos oder Audiodateien) über Moodle ist zu vermeiden. Sollte ein Nutzer ohne Rücksprache unverhältnismäßig große Datenmengen in seinem Arbeitsbereich ablegen, so sind die Administratoren berechtigt, diese Daten zu löschen.

2.5 Veränderung oder Gefährdung der Plattform

Veränderungen der Installation und Konfiguration des Moodles sowie Manipulationen an der Serversoftware (Datenbank, Webserver, Moodle) sind grundsätzlich untersagt. Für die Administratoren einer eigenen Instanz gelten diesbezüglich gesonderte Regelungen.

2.6 Weisungsberechtigung und Zuwiderhandlungen

Weisungsberechtigt sind die jeweiligen Kursleiter (Lehrkräfte) sowie die Administration der Plattform.

Zuwiderhandlungen gegen die Benutzerordnung oder ein Missbrauch des -Moodle-Zugangs können neben dem Entzug der Nutzungsberechtigung für das Jenaer Schulmoodle auch Schadensersatzforderungen bzw. Strafanzeige nach sich ziehen. 3 Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Aus diesem Grunde gelten für alle Links, die von unserer Seite gelegt sind: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass von uns keinerlei Einflussnahme auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten genommen wird.

Wir übernehmen daher keinerlei Haftung in Hinsicht auf rechtsextreme, kinder**ografische oder sonstige kriminelle Inhalte. Wir distanzieren

uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten. Wir bitten darum, uns auf derartige Links hinzuweisen, damit wir diese sofort löschen können.

Stand: 24.01.2018


Information über die Speicherung und Verwendung von Daten während Ihrer Nutzung dieser Plattform.

Bei der Nutzung der Plattform http://www.mz.jena.de/moodle werden personenbezogene Daten erhoben und Nutzungsdaten gespeichert. Daher erhalten Sie diese Information über die Erhebung von Daten und deren Nutzung.

Mit der Registrierung und Nutzung geben Sie in Kenntnis dieser Erläuterungen Ihre Einwilligung zu der bezeichneten Datenerhebung und -verwendung. Diese Einwilligung ist jederzeit frei widerrufbar durch entsprechende Erklärung gegenüber der Administration der Lernplattform. Damit wird ihr Nutzerzugang aufgehoben. Zukünftig werden keine Daten mehr erhoben. Der Zugriff auf früher eingegebene Profildaten wird unterbunden. Der Zugriff auf Äußerungen in Foren, Aufgabenlösungen oder Tests ist weiterhin möglich. Ein Anspruch auf Löschung dieser Daten besteht ausdrücklich nicht.

Nur wenn Sie dieser Erklärung zustimmen, können Sie die Dienste und Funktionen unter http://www.mz.jena.de/moodle nutzen. Andernfalls können Sie einzelne Informationen auch mit einem Gastzugang nutzen. Dabei werden keine personenbezogenen Daten erfasst oder gespeichert.

 

Wozu dient die Plattform?

Das Jenaer Schulmoodle unter http://www.mz.jena.de/moodle dient als schulische Lernplattform für die Schulen Jenas, als Arbeitsplattform für ausgewählte Gastschulen sowie als Plattform für Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen.

Die Nutzung der Plattform ist freiwillig. Die Anmeldung und Registrierung ist erforderlich, um die o.g. Leistungen zu nutzen.

Sofern Schulen die Plattform für eigene Projekte nutzen, entscheiden die Schulen und Lehrkräfte, ob die Registrierung freiwillig oder verbindlicher Unterrichtsbestandteil ist.

Die Nutzung der Plattform im. o.g. Rahmen ist kostenfrei.

 

Speicherung personenbezogener Daten

Für die Einrichtung eines persönlichen Zugangs ist die elektronische Speicherung folgender personenbezogenen Daten notwendig:

•              Name und Vorname

•              Anmeldename

•              persönliches Kennwort

•              E-Mail-Adresse

•              Wohnort

•              Land

•              Schule

•              Status (Lehrer / Schüler)

Darüber hinaus kann jeder Nutzer auf freiwilliger Basis im persönlichen Profil weitere persönliche Daten erfassen. Der Betreiber der Plattform übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der in diesem Zusammenhang von Nutzern eingestellten Informationen. Jeder Nutzer trägt selber die Verantwortung für die von ihm eingegeben Informationen.

Der Betreiber behält sich vor, offensichtlich falsche Daten oder fingierte Nutzeraccounts ohne Ankündigung und Benachrichtigung zu ändern oder zu löschen.

Weiter werden auf der Lernplattform ab der Registrierung als Nutzer/in von Ihnen eingegebene oder mit Ihrer Nutzung automatisch anfallende Daten verarbeitet. Soweit diese auf Ihre Person


verweisen, handelt es sich um personenbezogene Daten. Darum gelten auch für die Lernplattform die einschlägigen datenschutzrechtlichen Regelungen.

 

Zugriff auf Daten

Über die in der Anmeldung angegebenen, teils automatisch anfallenden, teils vom Nutzer zusätzlich eingegebenen Informationen hinaus, protokolliert die der Plattform zugrunde liegende Software „Moodle“ in einer Datenbank, zu welcher Zeit welche Nutzer/innen auf welche Bestandteile der Lehrangebote bzw. Profile anderer Nutzer/innen zugreifen. Protokolliert wird ferner je nach Ausgestaltung des einzelnen Angebots, ob Teilnehmer/innen z. B. gestellte Aufgaben erledigt, ob und welche Beiträge sie in den eventuell angebotenen Foren geleistet, ob und wie sie in Wikis mitgewirkt haben. All diese Daten sind nur dem Administrator dieser Moodle-Plattform und der Leitung des jeweiligen Raums zugänglich. Die Administratoren werden auf die Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen verpflichtet.

Von Nutzern vorgenommene Einträge z.B. in Foren, Wikis, Datenbank-Lernaktivitäten oder Glossaren sind anderen Nutzern des jeweiligen Raums zugänglich. Sofern Räume öffentlich sind und einen Zugriff für Gäste erlauben, sind diese Informationen auch öffentlich verfügbar. Die Speicherung von Nutzungsdaten dient im Falle eines Missbrauchs auch der Ermittlung von Verursachern und deren Verfolgung (z.B. im Falle von Schmähkritik, Beleidigung o.ä.).

Für nicht eingeloggte Benutzer sind keine personenbezogenen Daten sichtbar, diese Daten sind auch nicht durch Suchmaschinen abrufbar. Davon ausgenommen sind derzeit die Namen der jeweiligen Trainer, Kursverwalter und Administratoren – die zu den Namen gehörigen Kontaktdaten sind ohne Login nicht abrufbar, der Umfang und die Sichtbarkeit der Kontaktdaten kann vom jeweiligen Nutzer in seinem Profil selbst definiert werden.

 

Lehrer/innen tragen Verantwortung im Rahmen der Schulprojekte

Sofern im Rahmen vom Schulprojekten Räume genutzt werden, trägt die zuständige Lehrperson die Verantwortung dafür, dass jeder genutzte Raum durch Passwörter vor unberechtigtem Zugriff dauerhaft geschützt ist. Im Falle einer öffentlichen Freigabe des Raumes holt die Lehrkraft die hierfür erforderlichen Zustimmungen ein.

 

Wir geben keine Daten weiter

Die Daten dienen ausschließlich den o.g. Zwecken und werden nicht an andere Personen oder Stellen weitergegeben, auch nicht in anonymisierter Form. Ausgenommen ist die Weitergabe an staatliche Stellen auf deren Verlangen, sofern sich dies aus den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland, z.B. zu Zwecken der Strafverfolgung ergibt.

Die Betreiber sind berechtigt, statistische Daten ohne jeden Personenbezug zu erheben und zu veröffentlichen. Dazu gehören die Zahl der Nutzer, die Art der genutzten Lernaktivitäten. Eine weitere statistische Auswertung erfolgt nicht.

 

Was für das Einstellen von Informationen grundlegend ist

Es ist verboten, Daten (auch Links) zur Verfügung zu stellen, die rechtlichen Grundsätzen widersprechen. Dies gilt insbesondere für rassistische, **ographische, nationalsozialistische, menschenverachtende, beleidigende, gewaltverherlichende oder aus anderen Gründen gegen geltendes Recht verstoßende Inhalte.

Die Nutzung der Plattform zum Tauschen oder Verlinken von urheberrechtlich geschützten Daten ist verboten. Regelungen zum Urheberrecht finden sich im Urhebergesetz.


Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes sind einzuhalten. Dies gilt insbesondere für die Bekanntgabe von Namen und Adressdaten oder die Veröffentlichung von Fotografien ohne die ausdrückliche Genehmigung der davon betroffenen Personen.

Grundsätze des Anstands, der guten Sitten und des höflichen Umgangs miteinander sind einzuhalten.

Unnötiges Datenaufkommen durch übermäßiges Laden und Versenden von großen Dateien (z.B. Grafiken, Videos oder Audiodateien) über Moodle ist zu vermeiden. Sollte ein Nutzer ohne Rücksprache unverhältnismäßig große Datenmengen in seinem Arbeitsbereich ablegen, so sind die Administratoren berechtigt, diese Daten zu löschen.

 

Wer trägt die Verantwortung für die Einhaltung dieser Bestimmungen als Plattformbetreiber

Betreiber dieser Plattform ist das MedienZentrum Jena.

 

MedienZentrum Jena Leiter: Peter Jerie Philosophenweg 26

07743 Jena

 

Tel.: 03641 492410

http://www.mz.jena.de